Warum die East Side Gallery schützen?

1. Die „East Side Gallery“ ist vielleicht das weltweit wichtigste Denkmal der neueren Zeitgeschichte, weil sie nicht an die Schrecken der Teilung der Welt in Ost und West, sondern an die „Freude“ im Zeitpunkt der friedlichen Überwindung dieser Teilung erinnert:

So steht die „East Side Gallery“ für die Freude und Hoffnungen im Zeitpunkt des Falls des Eisernen Vorhangs sowie des friedlichen Endes des Kalten Krieges.

Immerhin eines Krieges, der die Welt wiederholt an den Rand eines Atomkrieges gebracht hat. Die Menschen lebten in dieser Zeit in der ständigen Angst ihrer Vernichtung.

 

2. Die „East Side Gallery“ ist das Hoffnung spendende Symbol für den Fall von Mauern:

Die East Side Gallery ist somit das Symbol für den friedlichen Fall von Mauern — auch in unseren Köpfen.

3. Die „East Side Gallery“ ist wichtig für den Tourismus in Deutschland sowie unserer Stadt Berlin:

Nach einer Studie der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. (DZT) aus dem Jahr 2013 stehen die „East Side Gallery“ und die Berliner Mauer auf Platz 5 der beliebtesten Touristenziele in Deutschland.

Mit ihren 1,316 Kilometern Länge ist die „East Side Gallery“ die größte Open-Air-Galerie der Welt und der längste am Originalstandort erhaltene Teilabschnitt der ehemaligen Berliner Mauer.

4. Die „East Side Gallery“ hat UNESCO-Weltkulturerbepotential:

Die Beliebtheit der „East Side Gallery“ in der Welt sowie die hohen Besucherzahlen belegen, dass die einmalige Verbindung von Kunst und zeitgeschichtlichem Denkmal von den Menschen in aller Welt wie ein Weltkulturerbe gewürdigt wird.

Zudem fordern international renommierte Wissenschaftler wie der Denkmalschützer Prof. Dr. Leo Schmidt öffentlich, die „East Side Gallery“ als UNESCO-Weltkulturerbe vorzuschlagen. Schmidt, der Inhaber des Lehrstuhls für Denkmalpflege an der BTU Cottbus ist und zudem als Gutachter für den International Council on Monuments and Sites (ICOMOS) arbeitet, erklärte im April 2013 in einem Interview der Berliner Zeitung, dass die „East Side Gallery“ nach seiner Expertise als herausragendes politisches Denkmal gute Chancen habe, in die UNESCO-Weltkulturerbeliste aufgenommen zu werden.

Advertisements